Sahra Wagenknecht: eine Kraft gegen „die faule Ethik der Eliten“ weicht

Sahra Wagenknechts Rückzug ist ein Schlag: Damit kollabiert ihre „Aufsteh“-Bewegung mit dem Ziel begrenzter Migration zum Schutz der Schwachen – und somit eine den rechten Widerstand ergänzende Kraft gegen den anhaltenden Massenmigrationskurs der abgehobenen „Eliten“ (die aktuelle jährliche Zuwanderzahl entspricht noch immer einer Stadt wie Mainz, plus Ausweitungsdruck siehe Claudia Roth „Asyl ausweiten!“ oder Migrationspakt). … mehr

Ungarns Präsident Orban beweist Kumpanei der EU mit US-Weltinvestor Soros zur Einwanderförderung

Hier die Beweise für die Richtigkeit von Orbans Aussagen und die wahrheitswidrige Ableugnung durch die EU-Kommission (angesichts bevorstehender EU-Wahlen), publiziert am 4. März 2019 auf der offiziellen Website der ungarischen Regierung (http://www.kormany.hu/en/news/the-government-s-reply-to-the-european-commission), übersetzt und komprimiert durch den Autor dieses Beitrags: Erwiderung der Regierung ggü. der EU-Kommission Die Beweise für die Aussagen der [ungarischen] Regierung finden … mehr

Hunderte Gefährder planen Anschläge – auf Kosten des Steuerzahlers

„Die 767 islamistischen Gefährder, die in Deutschland leben, sehen nur drei Möglichkeiten, wie man mit uns „Ungläubigen“ verfahren sollte: versklaven, zum Übertritt zum Islam zwingen oder umbringen. Da sie wissen, dass Versklavung und „Bekehrung“ aussichtslos sind, schmieden sie ununterbrochen Pläne, wie man mit Terroranschlägen möglichst viele von uns ermorden kann. Einige von ihnen hatten schon … mehr

„Deutschenfeindlichkeit in Schulen“ – Lehrer schlagen Alarm

„Sogar die Lehrergewerkschaft hat es nun bemerkt: Wo Deutsche nur noch eine Minderheit sind, in Klassenzimmern und auf Schulhöfen bestimmter Viertel, geht es ziemlich brutal zu; die Intoleranz trifft deutsche Mitschüler und Andersgläubige – die Gewerkschafter sprechen von „Nichtmuslimen“ –, Mädchen sowieso. Aber auch das weibliche Lehrpersonal und leistungsstarke Schüler sind ungeheuerlicher Diskriminierung und verbalen … mehr

Demokratie-Nachhilfe von Besser-Wessis für den Osten?

„Wir versuchen alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird“, so von hohem Besser-Wessi-Podest herab der Grünen-Chef Robert Habeck. Auch andere Ober-Grüne verordnen dem Osten Nachhilfe, etwa durch „Wahlkampfurlaub“ (Claudia Roth). Ein schlechter Witz der Geschichte!- Als mutiere ein Gefängniswärter zum Freiheitskünder: Ausgerechnet die Grünen wollen den Osten in Sachen Freiheit … mehr

CDU und Grüne auf Schmusekurs: Falschkurs für Deutschland

„Wir können ganz gut miteinander“, so am letzten Wochenende die neue CDU-First Lady Annegret Kramp-Karrenbauer im Doppelinterview mit der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt zur Bild am Sonntag. Und die Grünen-Dame erwidert das Liebeswerben und meint, ein künftiges Bündnis von Grünen und Union „könnte dem Land guttun, weil es zu mehr Zusammenhalt führt.“ Zum Zusammenhalt vielleicht der … mehr

INF, Atomraketen, NATO-Expansion: Berlin gerät ins Visier

Lemmingsgleich zieht die Welt und besonders Europa einer atomaren Mega-Gefahr entgegen: Mit Kündigung des INF-Vertrags bedrohen sich die USA und Russland mit neuer Atomraketen-Rüstung, die Europa und Deutschland zum Zielgebiet eines Hyper-Hiroshima machen könnte. Die Krise hat eine jahrzehntelange Vorgeschichte und wurzelt letztlich in der deutschen Wiedervereinigung. Falls die Sowjets dem Verbleib des geeinten Deutschland … mehr

Maaßen: erneute Kritik an Merkel: „Schüttelfrost“ bei Grenzöffnung

Samstag 16. Februar: Hans-Georg Maaßen tritt, als CDU-Mitglied, vor der konservativen CDU-Gruppierung „Werteunion“ auf, die von der Parteispitze um Merkel und AKK kritisch beäugt wird. In überwiegend moderatem, teils aber deutlichem Tonfall kritisiert er Merkels Offene Grenzen-Politik: Die Grenzöffnung 2015 mit Bruch der einschlägigen Gesetze habe ihm „Schüttelfrost“ bereitet, weil der Schutz der Bevölkerung vor … mehr

Was wir nicht wissen sollen: Das große Deutschlandabschaffer-Netzwerk

„Grenzen auf für alle Menschen – Solidarität mit den Migrant*innen und Flüchtenden.“- Hört sich sehr links an – ist es auch, zumal dem Flüchtlingsrat, der dazu aufruft, auch die gewaltbereite Antifa angehört. Spinner, einfach ignorieren! Schwer daneben … Die Flüchtlingsräte der Bundesländer sind engstens vernetzt mit PROASYL, der millionenschweren Einwander-Lobby. Die ihrerseits vernetzt ist in … mehr

Karl Lagerfeld: sein Angriff auf Merkels Grenzöffnung

Anlässlich des Todes von Karl Lagerfeld, des überragenden deutsch-französischen Modeschöpfers, zitierten die Medien seine Kritik an Merkels Grenzöffnung: „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.“Man möchte hinzufügen: Die Hereinholer – neben Merkel ihre strammwilligen SPD-Koalitionäre mit Unterstützung der Noch-mehr!-Rufer aus Grünen und LINKEN … mehr