Fakten gegen Verklärung: Leser gegen Zeitungs-Islam-Schönsprech

Was ist das für ein Zerebralvirus, der die Hirne der Medienleute bis zum totalen Realitätsverlust geschädigt hat und sie bei Zuwanderung und Islam nur noch Schönsprech absondern lässt? Konform mit den Ergüssen vieler ebenfalls virusbefallener Politiker und sonstiger „Spitzen der Gesellschaft“. Neues Beispiel ein Zeitungsartikel vom 12.7.19: Der Journalist beklagt das „Defizit“, dass laut Studie … mehr

Zuwanderung: Regierung läuft Amok

Die Merkel-Koalitionsregierung überschlägt sich mit Gesetzen, die die Zuwanderung weiter treiben. Obwohl die „niedrigeren“ Zuwanderzahlen von 2017 und 2018 immer noch Massenzuwanderung bedeuten: pro Jahr die Einwohnerzahl einer Großstadt wie Mainz. Zunächst, Ende 2018, kam Treiber #1, der Migrationspakt, der buchstäblich jedem auf der Welt die Einwanderung in ein Land seiner Wahl erlaubt, auf Kosten … mehr

Antisemitische Straftaten (2): Regierungs-Fake gegen Rechts

Ein Leserbrief beweist engültig die Staatslüge angeblich fast ausschließlich rechter Antisemitismus-Täter. Auszug: „Hierzu lasse ich zwei prominente jüdische Mitbürger zu Wort kommen. Zunächst den Historiker Michael Wolffsohn, der sich in der NZZ wie folgt äußert: ‚Wenn ich mich in meinem jüdischen Bekanntenkreis umhöre, dann sagen alle das Gleiche, dass alle Gewalt gegen Juden ausschließlich von … mehr

Imam aus Deutschland ruft in Basel zum Dschihad auf

In einer Basler Moschee hat ein Vorbeter laut Schweizer SonntagsZeitung bei einer Freitagspredigt zum Heiligen Krieg gegen Ungläubige aufgerufen. Der syrische Imam habe in der König-Faysal-Moschee ein Loblied auf den bewaffneten Dschihad angestimmt. «Der Dschihad ist eine Tugend auf dem Wege Gottes. Denn der Jihad ist die Höhe der Hügel der Religion und der Weg der … mehr

Frankreich im Griff der Migration: „eine Art Gegenherrschaft“

Aufgrund seiner Kolonialvergangenheit ist uns unser Nachbarland in der Migration zeitlich voraus: Schon ab den 1960er-Jahren fluteten Einwanderströme aus Nordafrika, besonders Algerien, über das Mittelmeer. Hauptanlaufpunkt war zunächst Marseilles. Der legendäre Peter Scholl-Latour recherchierte 1987 in den Sozialbau-Stadtvierteln, wo man die Neubürger untergebracht hatte. In diesen Vierteln, so berichtet er, hatte sich „eine bemerkenswerte Umschichtung … mehr

Antisemitische Straftaten (1): Politik zwingt Polizei zu Manipulation gegen Rechts

Mitte Mai hat Innenminister Seehofer schon für den Bund vorgelegt, nun zieht Baden-Württemberg mit ähnlichen Zahlen nach: „96% der antisemitischen Taten sind Rechtsextremisten zuzuordnen.“ Man stutzt: Zuletzt hat man doch von ganz anderen Judenfeinden gehört, außerdem ist man bei Fast-100%-Zahlen sowieso skeptisch. Und man stutzt noch mehr beim letzten Satz des Berichts: Juden berichten von … mehr

Von Medien lieber verschwiegen: Täter rief „Allahu Akbar“ …

Eine brutale Attacke hat sich in der Nacht zum 16. Mai in Offenburg im Westen Baden-Württembergs ereignet. Ein 25-jähriger Asylbewerber aus Somalia schlug dabei einen Rentner krankenhausreif, trat wie wild auf diesen ein und zertrat ein Auge. Jetzt gaben Staatsanwaltschaft und Polizei neue Erkenntnisse preis. Update vom Dienstag, 21. Mai Wie die Polizei an Dienstag … mehr

Welcome Polygamie! Deutschland- Rekord: 3 Frauen und 17 Kinder

Aktualisierung 9.6.19: Neuer Polygamie-Rekord: in Baden-Württemberg (Ellwangen) ein Migrant mit 3 Frauen und 17 Kindern (event. sogar 19). Behörde verhängte Sprechverbot – Bevölkerung soll die empörenden Folgen der unkontrollierten Zuwanderung nicht mitkriegen. Polygamie ist in Deutschland verboten. Aber die Vielehe ist längst nach Deutschland eingewandert: Ein Flüchtling mit zwei Frauen und insgesamt 13 Kindern ist … mehr

Brisantes auf CDU-/CSU-Tagung: „schleichendes Gift“

Vor einer Woche Tagung der Unions-Konservativen. Unter Teilnahme des Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus – zum Unwillen der CDU-Merkelianer. Die auch das Thema gern unter demTisch gehalten hätten: der politische Islam. Eingeladen zur Tagung auch eine Islam-Expertin, die der SPD angehört: Sigrid Hermann-Marschall. Die streitbare Frau – in der SPD sind ihre Erkenntnisse höchst unbeliebt – trägt … mehr

Hetzjagd-Lüge Chemnitz, Hetzjagd-Realität Amberg

8. September 2018: Im Autoradio höre ich die Bayern 1-Nachrichten: Die Chefs der beiden Polizeigewerkschaften, Wendt und Malchow, haben verneint, dass es in Chemnitz zu Hetzjagden gekommen sei. Schon Tage davor hörte man von gleichlautenden Aussagen der lokalen Chemnitzer Polizei und lokalen Staatsanwaltschaft und Presse, und ebenso vom Verfassungsschutz. Wendt sagte wörtlich: «Mit dem Begriff … mehr